Freitag, 3. April 2015

Wing Dust MEET ME @ MIDNIGHT

Ich hoffe, ihr habt den überraschenden Wintereinbruch gut überstanden. Gestern war aber auch was los! So viel Schnee auf einmal hatten wir im gesamten Winter noch nicht. Aber bevor ich mich weiter über irgendwelche Wetterkapriolen aufrege, die ich eh nicht ändern kann, zeige ich euch lieber einen wunderschönen Lack.

Bereits bei der ersten Ankündigung hatte ich mich unsterblich in MEET ME @ MIDNIGHT von Wing Dust verliebt. Leider war das Hinzufügen zu meiner Sammlung alles andere als einfach. Insgesamt drei oder vier Anläufe hat es gedauert, bis ich ihn erfolgreich im Warenkörbchen hatte. Hach...

Der ganze Aufwand hat sich aber auch wirklich gelohnt. MEET ME @ MIDNIGHT ist aber auch eine Schönheit wie sie im Buche steht! Noch schöner als STEEL TOWN GIRL, von dem ich ja auch schon so begeistert war.


Sehr interessant finde ich den Farbwechsel, der je nach Licht und Blickwinkel unterschiedlich ausfällt: Mal kräftig Lila, mal dunkel Petrol und natürlich alle Abstufungen dazwischen. Auf den nächsten vier Bildern könnt ihr diesen besonders gut erkennen. 


Zu meiner ganz großen großen Überraschung hatte ich bei den ersten Fotoversuchen mit MEET ME @ MIDNIGHT und den Tageslichtlampen keinerlei Probleme, den Lack farbgetreu einzufangen. STEEL TOWN GIRL war da schon bedeutend schwieriger zu fotografieren. Deshalb gibt es jetzt noch ein paar Bilder aus der Fotoserie mit der Tageslichtlampe. Dass sich am nächsten Tag doch noch die Sonne zeigte, konnte ich da ja nicht wissen. Und die Bilder sind einfach zu schön, um sie ungezeigt zu lassen.


Obwohl sich MEET ME @ MIDNIGHT und STEEL TOWN GIRL vom Aufbau sehr ähnlich sind, gibt es einen deutlichen, für mich sehr wichtigen Unterschied: Enthielt STEEL TOWN GIRL noch eine Vielzahl irisierender Shreds, also grober und recht harter Flakes, sind diese in MEET ME @ MIDNIGHT nur in sehr geringer Anzahl vorhanden und fallen auch viel dünner und flexibler auf als in STEEL TOWN GIRL. Dort empfand ich sie teilweise recht störend, da ihre große Anzahl eine glatte Lackoberfläche fast unmöglich machte.
Hingegen enthalten beide Lacke eine ähnliche Menge an linearen Holopigmenten und echter 24K Goldfolie. Und auch wenn es auf den Bildern anders aussieht, enthält MEET ME @ MIDNIGHT auch wieder vereinzelte holografische Glitterhexagone, die ab und an mal aufblitzen.

So, genug gelabert! Seht euch einfach die nächsten Bilder und somit diesen wunderschönen Lack einfach selbst einmal aus nächster Nähe an. Das sagt ohnehin mehr als tausend Worte.


Hersteller/Kollektion: Wing Dust
Farbe: Meet Me @ Midnight
Art: Glitterlack mit Holoschimmer
Auftrag: einfach 
Deckkraft: 2-3 Schichten 
Trocknung: gut

マリ (Mari)

Kommentare: