Mittwoch, 3. Dezember 2014

Black Cat Lacquer MAGIC SPELLS

Tataaaaaa! Ich bin wieder zurück. Zumindest teilweise. Ganz so regelmäßig posten werde ich auch die nächsten Wochen noch nicht können. Am Wochenende ist unsere große Weihnachtsfeier für unsere Kunden, und dann ist ja auch schon bald Weihnachten. Danach steht aber einem regelmäßigen Blogbetrieb nichts mehr im Wege. Genug Lacke, die ich euch unbedingt vorstellen möchte, haben sich in den letzten Wochen auch angesammelt.

Der erste davon ist MAGIC SPELLS von Black Cat Lacquer. Als ich Swatches von diesem Thermolack gesehen habe, musste ich diesen unbedingt haben. Gedacht, bestellt und ein paar Wochen später war er dann auch schon bei mir. Natürlich musste ich ihn gleich auf einem Stick swatchen. Kaum war der Lack trocken, gabs auch schon eine riesige Überraschung. MAGIC SPELLS ist nämlich nicht nur ein Thermolack mit feinem Hologlitter, sondern auch ein wahnsinnig intensiver Duftlack, der nach Brombeeren und Karamell riecht. Ich habe den ganzen Abend an dem Stäbchen gerochen und später, nachdem ich ihn lackiert hatte, auch immer wieder an meinen Nägeln.  Einfach nur lecker! 

Aber auch ansonsten ist MAGIG SPELLS eine ausgesprochene Schönheit, wenn auch mit einem kleinen Manko. Aufgrund der recht dunklen Farbe - ein sehr dunkler Beerenton - ist der Thermoeffekt leider kaum wahrnehmbar. Nur bei genauem Hinsehen sieht mann, dass sich der Lack bei Kälte schwarz färbt. Wirklich stören tut mich dieser kleine Schönheitsfehler allerdings nicht. Der Duft (Habe ich schon geschrieben, dass ich den unheimlich lecker finde?), die Farbe und der Hologlitter gleichen ihn allemal aus.












Auch wenn mann noch immer sehr genau hinsehen musst, könnt ihr auf dem nächsten Bild den Thermoeffekt zumindest ansatzweise erahnen. Im Gegensatz zum Nagelbett sind die Nagelspitzen nämlich tiefschwarz verfärbt. 


 Auch auf dem Closeup und dem Makro kann man den Thermoeffekt ganz leicht erkennen.


Hersteller/Kollektion: Black Cat Lacquer
Farbe: Magic Spells
Art: Thermolack mit Holoschimmer
Auftrag: einfach 
Deckkraft: 2 Schichten 
Trocknung: durchschnittlich

マリ (Mari)

PS: Von den Thermolacken von Black Cat Lacquer scheint es jeweils zwei Versionen zu geben. Bei der ersten ist der Thermoeffekt deutlich sichtbar, dafür riechen die Lacke ganz normal nach Nagellack. Die zweite Version duftet zwar, hat aber eben einen recht schwachen Thermoeffekt.

Kommentare:

  1. Ach, da isse wieder :o)....und dann gleich mit so einem tollen Lack.

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da bin ich wieder. Zwar noch nicht so regelmäßig wie vor der Pause, aber das wird sich nach Weihnachten auch geben. :D

      Löschen
  2. Ein schöner Lack, der aber GsD nicht nach mir ruft. Wobei es mich regelmäßig interessiert einen (vernünftigen) Thermolack zu testen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bald gibt es einen Thermolack, der mich absolut umgehauen hat. Der ist einfach nur richtig geil. :D

      Löschen
  3. Das klingt ja nach einem wahnsinnig leckerem Duft! Ist der Lack eigentlich ganz glatt oder die Oberfläce leicht krisselig durch die Holopartikel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr lecker! Ich hatte die ganze Zeit Appetit auf Brombeeren mit Karamell. Teilweise hat mir richtig der Zahn getropft. ;) Wenn du genau wissen willst, wie der Lack riecht, geh mal zu Douglas und schnupper da an der Raspberry & Blackberry Handcreme von I Love... Die riecht fast genauso wie der Lack, nur nicht ganz so süß und karamellig.
      Wie du richtig vermutest, ist die Oberfläche durch den Hologlitter etwas uneben. Stört aber nicht sonderlich. Und wen es doch stören sollte, macht einfach Top Coat drüber. Der Duft ist so stark, dass er selbst dadurch noch gut zu riechen ist.

      Löschen
  4. Schön, wieder von dir zu lesen. :)
    Der Lack sieht sehr hübsch aus und der Duft hört sich wahnsinnig lecker an. :)

    AntwortenLöschen