Mittwoch, 1. Oktober 2014

p2 Leather Matte INSIDER'S DIARY

Wie am Montag in meinem Post über die September-Lieblinge von dm angekündigt, gibt es heute den p2 Leather Matte INSIDER'S DIARY zu bewundern.

Anfänglich war ich etwas skeptisch, ob mir das semimatte, fast schon speckisch wirkende Finish des Ledereffekts überhaupt gefallen würde. Die ersten Bilder, die zu diesen Lacken auftauchten, verstärkten meine Skepsis. Dann stolperte ich aber irgendwo zufällig über ein Bild, auf dem mir der gezeigte Lack richtig gut gefallen hat. Leider weiß ich nicht mehr wo und welcher Lack das war. Also durften dann auch die ersten beiden Lacke einziehen. DRESS CODE: TRENDY musste ich dann auch sofort ausprobieren, aber ich kam überhaupt nicht mit dem Lack zurecht - war allerdings meine Schuld - und die Fotos gefielen mir auch absolut nicht. Den Lack gibt es also vorerst nicht zu sehen. Als ich dann INSIDER'S DIARY in meinen dm Lieblingen hatte, startete ich einen zweiten Versuch mit den Leather Mattes. Und siehe da! Weder mit dem Auftrag, noch mit den Bildern hatte ich Probleme.

INSIDER'S DIARY ist ein dunkelrotbrauner, ochsenblutfarbener Special Texture Lack, dessen Finish allerdings anders als der Name der Reihe verspricht, nicht wirklich matt ist. Stattdessen erinnert es an altes, von vielem Gebrauch und Pflegen speckig gewordenes Leder. Die raue Oberfläche, die sich allerdings ganz anders anfühlt als bei Sand- oder Sugarlacken, verstärkt diesen Eindruck noch. Bei INSIDER'S DIARY passen für mich Farbe und Finish absolut perfekt zusammen.















Auf den Nahaufnahmen und dem Makro seht ihr auch noch einmal sehr schön die feine Struktur des Lackes, die wirklich an Leder erinnert. Auch der speckige Glanz ist recht gut zu erkennen. Ohne die strukturgebenden Partikel wäre INSIDER'S DIARY wahrscheinlich ein ganz normaler ochenblutfarbener Lack mit Glossy Finish. Wer also wirklich einen matten Lack erwartet, wird von den Leather Mattes wohl enttäuscht sein.


Hersteller/Kollektion: p2 Leather Matte
Farbe: 070 Insider's Diary
Art: semimatter Texturlack
Auftrag: einfach 
Deckkraft: 2 Schichten 
Trocknung: gut

Beim Betrachten der Bilder, aber auch bei denen der dm Lieblinge ist euch sicher aufgefallen, dass ich keinen schwarzen Fotohintergrund mehr verwendet habe. Seit einer Woche habe ich einen neuen Schreib-/Schminktisch mit weißer Hochglanzoberfläche, der sich eigentlich sehr gut zum Fotografieren anbietet. Jetzt fehlt mir nur noch die richtige Beleuchtung - die Tageslichtlampe ist sogar schon auf den Weg zu mir - und dann kann mir Dunkelheit und schlechtes Wetter egal sein.

Wie gefällt euch der neue Fotohintergrund? Soll ich diesen behalten oder doch lieber wieder zu einem schwarzen wechseln? Habt ihr Interesse an einem Post über meinen neuen "Arbeitsplatz"?

マリ (Mari)

Kommentare:

  1. Sag mir nochmal einer das Essie Belugaria und China Glaze Bump In The Night nicht schön wären. :DDD

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
  2. Ich war auch zunächst skeptisch, aber nach dem ersten Lackieren absolut hingerissen. Allerdings habe ich bisher nur die Version von Rival de Loop ausprobiert.

    AntwortenLöschen
  3. Buh, ich finde das Finish immer noch scheußlich und mache einen großen Bogen um die Lacke.

    AntwortenLöschen
  4. Der Hintergrund gefällt mir gut, der Lack ist potthässlich :D

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja komisch, ich habe auch "Dresscode: Trendy" und der war wirklich absolut matt! Von diesem komischen Glanz wirklich nichts zu sehen O.o

    AntwortenLöschen
  6. Den Hintergrund finde ich gut. Den Lack ebenfalls nicht schön.. Gerne ein Post über deinen Arbeitsplatz ;)

    AntwortenLöschen