Mittwoch, 3. September 2014

Produkttest: Dr. Schedu Berlin KERATIN KOLLAGEN SHAMPOO*

Vor ein paar Wochen erreichte mich eine E-Mail von Dr. Schedu Berlin mit der Frage, ob ich bereit wäre, ihr Produkt, ein ganz neu entwickeltes Shampoo, zu testen. Meine Neugier war zwar geweckt, aber da ich im Internet bis auf eine sich im Aufbau befindliche Homepage und eine hauptsächlich auf Arabisch verfasste Facebookseite keinerlei Informationen zu Dr. Schedu und/oder dem Shampoo finden konnte, war ich recht skeptisch. Also habe ich um mehr Informationen gebeten, die auch prompt in einer weiteren E-Mail kamen. Diese waren wirklich sehr ausführlich. Hut ab! Als ich in der Mail dann auch noch über die Erklärung des Markennamens stolperte, hatten sie mich endgültig geködert.

Dr. Schedu ist ein ein kleines Unternehmen, das im Gegensatz zu dem, was der Name vermuten lässt, nicht aus Berlin, sondern aus Köln stammt und ganz neu auf dem deutschen Markt vertreten ist. Der Name wie auch der Geschäftsführer stammt ursprünglich aus Mesopotamien.
Das akkadische Wort šêdu bezeichnet dabei einen männlichen Lamassu, einen babylonischen Schutzdämonen mit Stierkörper, Flügeln und menschlichem Kopf. Da ich bereits als Kind großer Fan vom Gilgamesch-Epos war und auch sonst fast alles über die Geschichte Mesopotamiens verschlungen habe, ist es eben nicht sonderlich verwunderlich, dass ich auf diesen Namen angesprungen bin.

Nachdem ich schließlich dem Produkttest, der an keinerlei Bedingungen geknüpft ist, zugesagt habe, erreichte mich nach ein paar Wochen ein Paket mit folgendem Inhalt:


Anstatt die beiden Shampoo-Flaschen einfach so in den Karton zu werfen, waren diese liebevoll mit Geschenkpapier und Schleifenband eingepackt. Ein richtig liebe Geste! 

Ausgepackt zeigte sich dann endlich das zu testende Produkt, das KERATIN KOLLAGEN SHAMPOO* von Dr. Schedu Berlin. 


Preis: 7,99 € / 200 ml (bei ebay und Amazon)


Das sagt der Hersteller: 
EMPHASIZE YOUR BEAUTY - KERATIN KOLLAGEN SHAMPOO
Dr. Schedu Shampoo-Rezepturen sind hoch entwickelt und für tägliche, schonende, sowie effektive Reinigung und Pflege aller Haar- und Kopfhauttypen exzellent geeignet. Die einzigartige neue Formel mit milden, silikonfreien Waschsubstanzen verhilft zu schönem und gesundem Haar. Der erhöhte Keratinanteil sorgt für glattes, geschmeidiges, feuchtes, sowie glanzvolles Haar. Kalzium, Magnesium, Natrium und viele andere Mineralstoffe aus 400m Tiefe des Toten Meers verleihen zusätzliche Elastizität und Kämmbarkeit. Das Kollagen umhüllt das Haar mit einem Film, füllt feine Risse auf und gibt dem Haar so mehr Volumen, Geschmeidigkeit und Schutz.
Anwendung: 
Verteilen Sie eine kleine Menge Shampoo mit den Fingerspitzen im nassen Haar und massieren es auf der Kopfhaut ein. Für ca. 3 Minuten einwirken lassen, danach gründlich ausspülen. Geeignet für die tägliche Anwendung.
Inhaltsstoffe: 
Aqua, Sodium Laureth Sulfate (SLES), Maris Sal, Cocamidopropyl Betaine, Parfum, Sodium Benzoate, Hydrolyzed Collagen, Hydrolyzed Keratin, Glyceryl Oleate, Citric Acid, Benzyl Alcohol, Polyquaternium-7, CI 47005, Linalool, Limonene, Butylphenyl-Methylpropional, Cinnamyl Alcohol, Hexyl Cinnamal

Bei den Inhaltsstoffen hat Codesheck nur etwas am Polyquaternium-7, einem chemischen Haarpflegezusatz zur Verbesserung der Nasskämmbarkeit, zu meckern und gibt diesem Inhaltsstoff ein weniger empfehlenswert. Mich persönlich stört zudem das SLES an zweiter Stelle etwas. Zumal mit Cocamidopropyl Betaine ein weiteres Tensid enthalten ist. Wer nicht gerade empfindlich auf SLES reagiert und zu extrem trockener Haut neigt, kann das Shampoo dennoch bedenkenlos verwenden.
Viel wichtiger als die Inhaltsstoffe an sich, die Dank tierischem Kollagen und Keratin leider nicht ausschließlich vegan sind, ist, dass die Entwicklung und Herstellung des Shampoos vollkommen ohne Tierversuche ausgekommen ist. Dass zudem auch keine Silikone enthalten sind, wird sicher auch den ein oder anderen erfreuen, auch wenn mir dies persönlich abgesehen vom Umweltaspekt vollkommen egal ist.


Das KERATIN KOLLAGEN SHAMPOO* kommt in einer zylinderförmigen Flasche mit 200ml Inhalt und einem sofort ins Auge fallenden dunkelviolettem (Was war gleich noch einmal meine Lieblingsfarbe? ;) mit pinker und goldener Schrift. Die Rückseite ist wegen der besseren Lesbarkeit in weiß gehalten, während die Schrift in den Farben der Vorderseite und in Schwarz aufgedruckt ist. Verschlossen wird die Flasche mit einem Schraubverschluss, den ich allerdings etwas unpraktisch finde. Unter der Dusche und mit nassen Händen ist dieser nur schwer zu öffnen. Dafür ist aber die recht kleine Öffnung zur Entnahme des Shampoos sehr vorteilhaft, da man das Shampoo so gut dosieren kann. 
Alles in allem finde ich das Produktdesign sehr gelungen und wertig. Bei dem aufgerufenen Preis sollte das aber auch auf jeden Fall gegeben sein.


Das KERATIN KOLLAGEN SHAMPOO ist recht flüssig und erinnert mich in Geruch, Farbe und Konsistenz an dünnflüssigen Wildblütenhonig. Den Duft empfinde ich als recht angenehm und unaufdringlich. Nach dem Ausspülen und Trocknen bleibt dieser auch noch eine ganze Weile in den Haaren hängen, so dass diese lange wie gerade frisch gewaschen duften.

Mein persönliches Fazit: 
Nach dem ersten Mal Haare waschen war ich von dem KERATIN KOLLAGEN SHAMPOO* alles andere als begeistert. Gut, es hat die Haare wie angekündigt wirklich effektiv gereinigt, aber vom Rest der aufgedruckten Versprechungen habe ich (noch) nicht viel gemerkt. Außerdem fand ich das Shampoo von der Konsistenz nicht optimal für meine Haare, aber das Problem habe ich generell und deshalb habe ich mir auch angewöhnt, Shampoos 1:1 mit Wasser zu verdünnen, so dass ich es besser in meiner Unmenge an recht feinen hüftlangen Haaren (Mein Friseur freut sich jedes Mal, wenn ich komme. ;)) verteilen kann. Bei der zweiten Haarwäsche war der Auftrag und das Verteilen dann auch viel angenehmer, aber auch da ist nach dem Ausspülen noch kein Wunder geschehen. Immerhin hat sich meine Kopfhaut nicht gegen das Shampoo gewehrt und mit Jucken oder sonstigen Unannehmlichkeiten darauf reagiert.
Inzwischen verwende ich das KERATIN KOLLAGEN SHAMPOO* seit fast zwei Monaten und ich bin sehr zufrieden damit. Es hat sich wirklich gelohnt, den Produkttest über einen längeren Zeitraum zu führen und nicht nur auf ein, zwei oder drei Haarwäschen zu beschränken. 
Obwohl  meine Haare vor dem Produkttest eigentlich schon recht gesund und gepflegt waren, hat sich ihr Zustand noch etwas gebessert. Sie fühlen sich etwas griffiger, aber auch irgendwie weicher geschmeidiger an. Ich erwische mich immer öfter dabei, dass ich das Ende meines Zopfes einfach durch die Hände gleiten lasse, weil es sich so weich und glatt anfühlt. Außerdem glänzen sie um einiges mehr als vorher. Davon hätte ich euch davon gerne ein Foto gezeigt, aber es ist gar nicht so leicht, die eigenen Haare zu fotografieren bzw. bin ich zu blöd dazu, so dass der Versuch gründlich in die Hose ging. 
Was mir aber ganz besonders angenehm aufgefallen ist und was das KERATIN KOLLAGEN SHAMPOO* in meinen Augen von anderen bis jetzt von mir verwendeten silikonfreien Produkten abhebt, ist die deutlich verbesserte Kämmbarkeit, die sich allerdings erst nach ein paar Wäschen einstellt. Anfänglich war ich nämlich auch in dieser Richtung etwas enttäuscht, weil ich nach dem Waschen ziemlich verknotete Haare auf dem Kopf hatte. Davon ist aber inzwischen nichts mehr zu spüren. Bereits beim Ausspülen fallen meine Haare glatt über die Schulter. Das kenne ich bis jetzt nur von silikonhaltigen Shampoos und Spülungen. 
Von spürbar mehr Volumen und Elastizität kann ich allerdings nichts berichten. Volumen in meine Haare zu bekommen, ist eh eine sehr schwierige Sache. Da haben bis jetzt alle Produkte kläglich versagt. Selbst mein Friseur bekommt das nur mit stundenlangen Föhnen und Tricksen halbwegs hin. Auf mehr Elastizität habe ich meine Haare noch nicht getestet, da ich diese in den letzten Monaten eigentlich nur noch als geflochtenen Zopf trage. 

Auch wenn das KERATIN KOLLAGEN SHAMPOO* mit 7,99 € pro 200ml zzgl. Versandkosten recht teuer ist, werde ich es wohl auch in Zukunft weiter benutzen. Allerdings wird laut Hersteller ein Euro vom Verkaufspreis für elternlose Kinder in vielen Ländern wie Irak, Afghanistan, Jordanien, Syrien sowie in einigen afrikanischen Ländern gespendet.

In den nächsten Monaten soll auch eine zum Shampoo passende Pflegespülung auf den Markt gebracht und die Vertriebswege erweitert werden. Das Shampoo ist momentan nämlich leider nur über ebay und Amazon erhältlich.

マリ (Mari)

*Das Produkt wurde mir freundlicher Weise kosten- und bedingungslos von Dr. Schedu Berlin zum Testen zu Verfügung gestellt.

Kommentare:

  1. Ich durfte das Shampoo auch testen, bin aber nicht sehr begeistert. In einigen Punkten stimme ich dir zu, bei mir hat sich allerdings keine Verbesserung der Haarstruktur eingestellt. Außerdem empfinde ich den Duft des Shampoos als sehr seltsam. Skeptisch bin ich ebenfalls gegenüber der Angabe, dass 1 € pro Flasche gespendet wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob sich die Haarstruktur bei mir verbessert hat oder ob das an etwas anderem liegt, da ich während der Testphase keinerlei weitere Haarprodukte verwendet hab, kann ich nicht wirklich beurteilen. Allerdings ist ja auch jedes Haar anders.
      Zu der Spende habe ich auch eine eigene Meinung, die aber in nen Produkttest nichts zu suchen hat. Wirklich nachvollziehbar ist jedenfalls nicht, ob oder ob nichts und wenn doch, wie viel gespendet wurde. Als Zusatz in der Werbung macht sich so etwas jedenfalls immer gut. Gibt da ja noch genug andere, die sich Derartiges auf die Fahnen geschrieben haben.

      Löschen