Donnerstag, 11. September 2014

China Glaze Monster's Ball Collection 2013 HOWL YOU DOIN'

Glitzer auf den Nägeln ist doch etwas feines. Und mit Glitzer wurde bei HOWL YOU DOIN' von China Glaze nicht gerade gespart. Gut, der Lack ist keine ausgesprochene Glitterbombe wie zum Beispiel PRISM von China Glaze oder HORS D'OEUVRES von essie, aber dennoch eine wahre Augenweite.













Leider bin ich mit den Fotos mal wieder nur so semizufrieden. Während ich HOWL YOU DOIN' lackiert habe, herrschte draußen eitel Sonnenschein. Kaum stand ich mit der Kamera bewaffnet auf meiner Terrasse, fing es auch schon an zu tröpfeln. So langsam nehme ich diese Wetterkapriolen persönlich! Mir blieb also nichts anderes übrig, als mich wieder nach drinnen zu verkrümeln, Lightbox und Lampen aufzubauen und das Beste daraus zu machen. Das untere Foto ist das einzige, mit dem ich zu 99% zufrieden bin. Man erkennt die eigentliche Farbe des Lackes - ein sehr dunkler, stark rotlastiger in Richtung Pflaume gehender Violetton, der auf den anderen Fotos leider kaum bis gar nicht erkennbar ist - und den unterschiedlichen Glitter. Zudem ist das Foto auch noch scharf.


Auf die Farbe der Jellybase von HOWL YOU DOIN' bin ich ja bereits eingegangen. Bleibt also noch der Glitter, Flitter, Glitzer oder wie auch immer übrig. Diesen näher zu beschreiben, ist allerdings nicht ganz so einfach. Jedenfalls enthält HOWL YOU DOIN' zwei verschiedene Arten an Glitterpartikeln: kleine Hexagone und unterschiedlich große Flakies. So weit so gut. Bei der Farbe des Glitzers wird es dagegen schon einiges schwieriger. Da hilft auch das Makro nicht sonderlich weiter. Meiner Vermutung nach, sind die Hexagone entweder hellblau oder fliederfarben. Für silber erstrahlen sie mir zu intensiv blauviolett. Die Farbe der Flakies dürfte sich irgendwo im gold-gelb-organgenen Spektrum bewegen. Je nachdem wie tief diese in die Jellybase eintauchen, wirken sie mal goldener, mal rötlicher. Sehr schön!


Hersteller/Kollektion: China Glaze Monster's Ball Collection 2013
Farbe: 81490 Howl You Doin'
Art: Glitterlack
Auftrag: einfach 
Deckkraft: 2-3 Schichten 
Trocknung: gut

マリ (Mari)

Kommentare:

  1. Der gefällt mir besser als der Merlot for me , lila ist eh geil :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Lack ist auf jeden Fall vollkommen stimmig. Da hat CG was richtig feines angerührt. XD

      Löschen
  2. ich habe ihn ÜBERHAUPT GAR NICHT einfangen können :( is aber echt ein hübsches Kerlchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frag mich nicht, wie viele Bilder ich machen musste, um wenigstens ein paar halbwegs vorzeigbare zu haben. Ich glaub, ich hab mehr als 3/4 aussortiert. Das Close up/Makro war auch nur ein Zufallstreffer. Ich war ganz überrascht, dass es so gut geworden ist.

      Löschen
  3. Wie lässt er sich - so als Glitzerlack - eigentlich ablackieren? Bzw. hast du einen Geheimtipp, um krassen Glitzer von den Fingern zu kriegen? Ich hab das Problem bei OPIs "Today I accomplished zero", den kriege ich wirklich fast gar nicht mehr runter und traue mich dementsprechend kaum, ihn zu lackieren. Dabei ist der so schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für einen Glitterlack ließ der sich erstaunlich gut ablackieren. Ich war selbst überrascht. Für den reicht ein normales Wattepad mit Nagellackentferner.

      Zum Entfernen von hartnäckigem Glitter gibt es mehrere Möglichkeiten:
      - Alufolienmethode: Wattepad vierteln, mit Nagellackentferner tränken, auf den Nagel legen, Alufolie drum, einwirken lassen und entfernen
      - Peel Off Base Coat/Bastelleim: Das als Base Coat verwenden. Danach kann man den Glitterlack einfach abziehen. Bei meinen langen Nägeln eignet sich das aber nicht wirklich.
      - Anfeilen: Nagellack vor dem Entfernen mit einer groben Feile anrauen und dann normal mit Nagellackentferner oder mit Alufolienmethode entfernen.
      - alten Nagellack: Einen alten Nagellack (am besten einen extrem schlecht trocknenden) drüber lackieren, durchweichen lassen und vom Nagel schieben. Das ist eigentlich auch die schonendste Methode.

      Die Glitterpartikel dann aber auch endgültig von den Finger zu bekommen, ist eine andere Sache. Manchmal hat man da noch tagelang was davon. Da kann man Finger schruppen wie man will.

      Löschen
    2. Das mit dem alten Nagellack ist ja klasse! Das muss ich mal testen!
      Alufolienmethode half leider bei dem OPI auch nicht, aber Anfeilen könnte ich auch nochmal testen. Die Glitzerpartikel kleben leider wie dumm auf dem Nagel, die hab ich nur mit Wegkratzen abbekommen. :/

      Löschen
  4. Glitzerbomben kann China Glaze echt gut :) Mir persönlich ist der zwar einen Ticken zu dunkel, aber das Makro sieht toll aus!

    AntwortenLöschen