Donnerstag, 24. Juli 2014

Lacquer Lust Birthstone Collection AMETHYST

Heute bin ich leider wieder einmal etwas spät dran. Dafür habe ich euch aber einen wunderschönen Hololack von Lacquer Lust mitgebracht.

AMETHYST ist einer von 14 Lacken aus der Birthstone Collection von Lacquer Lust. Leider ist dieser Lack - so schön wie er im Holoeffekt und in der Farbe auch ist - etwas kamerascheu, so dass ich weder den Holoeffekt, noch die Farbe richtig einfangen konnte.













Die Fotos mit meiner großen Kamera hatten leider alle einen leichten Orangestich, der sich auch bei der nachträglichen Bearbeitung nicht ganz beseitigen lies. Mit der Smartphonekamera gab es zwar keinen Farbstich, dafür sind die nächsten Bilder farblich alle etwas überzeichnet. Das wahre Aussehen des Lackes liegt so ziemlich genau zwischen den beiden Fotoversuchen. 



Natürlich gibt es auch hier wieder ein Close up (dieses Mal in einer etwas anderen Form) und sogar 2 Makroaufnahmen.



Die Farbe von AMETHYST wird auf dem Close up noch am besten dargestellt. Eine kleine Abweichung zur Realität gibt es zwar noch immer, aber die hält sich aber im Gegensatz zu den anderen Fotos wirklich in Grenzen. Auf jeden Fall erkennt man sehr gut, dass das Violett des Lackes einen ganz leichten schmutzigen Unterton hat.

Hersteller/Kollektion: Lacquer Lust Birthstone Collection
Farbe: Amethyst
Art: linearer Hololack
Auftrag: einfach
Deckkraft: 1-2 Schichten 
Trocknung: durchschnittlich

Leider hat der Lack bei mir ein kleines Manko entwickelt. Normalerweise trocknen Hololack sehr zügig. AMETHYST hat sich allerdings extrem viel Zeit gelassen. Wer sich die Fotos genau angesehen hat, hat sicher die Abdrücke von meinen Haaren auf den Nägeln entdeckt. Obwohl ich eine gute Stunde vor dem Schlafengehen lackiert habe, haben sich über Nacht meine Haare im Lack verewigt.
Eigentlich verwende ich ja, gerade um so etwas zu vermeiden, immer einen schnelltrocknenden Top Coat. Leider war das an diesem Tag keine Alternative, da der Top Coat - eigentlich hatte ich sogar zwei probiert-, an den Nagelspitzen matt getrocknet ist, warum auch immer. Ich habe das zwar ab und an mal, wenn der Top Coat noch nicht ganz durchgetrocknet ist, wenn ich in die Badewanne gehen, aber spätestens, wenn er vollständig trocken ist, verschwinden diese matten Stellen wieder. An dem Tag war das allerdings nicht so. Also habe ich auf den verhunzten Top Coat noch eine dünne Schicht AMETHYST lackiert, die nicht richtig trocknen wollte. Zwei Tage später hat es mit dem Top Coat allerdings geklappt. Leider war da aber von Sonne weit und breit nichts mehr zu sehen.
Ursache für diese Probleme war meiner Vermutung nach das Wetter. Es war relativ kühl - zumindest im Vergleich zur tropischen Hitze an den Tagen davor und danach - und die Luftfeuchtigkeit war extrem hoch. Zumindest das Letztere ist keine gute Voraussetzung für eine perfekt gelungene Maniküre.

マリ (Mari)

Kommentare: