Samstag, 29. März 2014

Mari's Frankenlack HOLOGRAM LILAC

Ich habe es endlich geschafft und noch einmal meinen lilanen Frankenlack fotografieren können. Somit kommt dann auch endlich mein versprochener Vergleich zwischen meinen selbst angemischten Hololacken und denen von Catrice aus der Luxury Lacquers LE. Der Post dazu wird voraussichtlich nächsten Donnerstag online gehen. Vielleicht schaffe ich es aber auch schon eher. Aber jetzt erst einmal zum heutigen Lack.

Genau wie bei den beiden anderen Frankenlacken, die ich euch hier und hier bereits vorgestellt habe, und wie auch im Tutorial beschrieben, habe ich auch für diesen wieder das Holopigment von Lavish Lacquer verwendet. Als Farbgeber ist bei der lilanen Version anders als bei meinen anderen Frankenholos allerdings ein Jellylack zum Einsatz gekommen. Diese haben gegenüber Cremelacken den Vorteil, dass bei etwas dunkleren Lacken der Holoeffekt weniger leidet. Dafür sollte man dann aber auch auf die Zugabe von Weiß verzichten, um die Deckkraft des fertigen Lacke zu erhöhen, und das Risiko in Kauf nehmen, dass der Lack eventuell eine Schicht mehr braucht, bis er hundertprozentig deckt.


   


 


Den ersten Schwung Bilder habe ich direkt nach dem Lackieren noch ohne Top Coat unter der Tageslichtlampe gemacht. Auf diesen Bildern kommt der Holoeffekt besonders gut zur Geltung, dafür ist aber die Farbe des Lackes nicht ganz naturgetreu wiedergegeben. Der überhöhte Blauanteil ließ sich acuh mit Photoshop leider nicht ganz beseitigen.

Zum Glück schien dann am nächsten Tag für ein paar Minuten die Sonne. Natürlich habe ich sofort die Gelegenheit genutzt und noch ein paar Fotos gemacht, die dann auch weit farbtreuer ausfielen. Also munter weiter mi dem Bilderspam!






Auch wenn es bereits 12! Fotos zu sehen gab, seit ihr von der Bilderflut noch nicht erlöst. Schließlich fehlen ja noch zwei ganz wichtige. 


Hersteller/Kollektion: Mari's Frankenlack Hologram
Farbe: Lilac
Art: linearer Hololack
Auftrag: sehr einfach
Deckkraft: 2 Schichten
Trocknung: gut

Das waren jetzt aber wirklich mehr als genug Bilder und deshalb seid ihr nun wirklich erlöst. Für heute!

マリ (Mari)

Kommentare:

  1. Das Tutorial hab ich mir gleich mal gebookmarked. Aus irgendeinem Grund kann ich deinem Blog nicht folgen, but I'll be back :D Mata ne!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja.... GFC ist in letzter Zeit leider extrem zickig, was das Folgen angeht. Ich hab da auch so meine Probleme. Hast du es mal per Bloglovin versucht ?

      Löschen
    2. Hab dich jetzt drin. Bloglovin nervt mich auch zu Tode z.Z.

      Löschen
    3. Was lange währt... Zum Glück habe ich mit Bloglovin keine Probleme. Noch... Aber ich bin jetzt lieber mal ganz ruhig und wills ja nicht beschwören. Mir reicht die tägliche Auseinandersetzung mit Blogger. Fast zwei Monate hat Blogger gebraucht, um mir meine Überschrift über dem Blogroll anzuzeigen. *grml*

      Löschen
  2. Wirklich wunderschön! :)

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Auch der ist Dir sehr gut gelungen.

    Ich mach gleich die Bilder ;o).

    Liebe Grüße,
    Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Süße!
      Ich schick dir nachher auch Bilder. XD

      Löschen
  4. Und noch so ein Lack aus der マリーファクトリー xDD (ist das nicht wunderbar klangvoll, mh? mh??)
    Deine Holos sind einfach so schön~ beim close up kam ich dann endgültig ins Schwärmen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Süße!
      Der Name hat echt was. Dann マリ aber bitte ohne Längungszeichen hinter dem リ. ;)

      Löschen
  5. Oh was für ein toller Lack! Schön! =)
    LG Karo

    AntwortenLöschen
  6. Wow, Mari - hast Dich selbst mal wieder übertroffen! Sieht hammergeil aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joa, ich muss zugeben, dass das wirklich mein schönster geworden ist! :D

      Löschen
  7. wow ich bin fasziniert, sieht echt toll aus <3
    ich liebe so "farben" obwohl es ja mehr so einen holographischen Effekt hat
    und du hast echt tolle gepflegte Hände.
    ist der Nagellack denn "glatt" oder sandig?! sieht eher glatt aus aber ich fände so einen in dieser sandigen Struktur schön

    alles liebe deine Amely von:
    http://www.amelyrose.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Kompliment!
      Der Lack ist ganz glatt, wenn auch leicht matt. Die Holopigmente sind ja auch nur 35 Micrometer groß, Der sieht nur auf dem Makro wie eine 'Hügellandschaft' aus.
      Sandlack und linearer Hololack dürften sich gegenseitig ausschließen, weil die Lichtbrechung durch die raue Oberfläche nicht mehr so gleichmäßig sein dürfte.

      Löschen
  8. Tja, jetzt hab ich zwar ordentlich Pigment hier,
    aber zum mischen keine Lust O:)
    Toller Lack übrigens :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? So etwas gibts?
      Mir fehlt dagegen die Zeit. :D

      Löschen
  9. *-* Irre, der sieht aus wie die große Schwester vom Catrice Dirty Berry Lack <3

    AntwortenLöschen